Fernwärme

Fernwärme

Geschichte

Wärme erzeugen im Kreislauf der Natur

Die Wälderbau Energie GmbH errichtete 2012 das Dorf-Heizwerk Schwarzenberg im Keller der Volksschule und sorgt seither dafür, dass der Dorfkern von Schwarzenberg warm wird. Die Heizanlage umfasst zwei Biomassekessel mit einer Leistung von 500 kW und 220 kW. Qualitativ hochwertiges Hackgut hat für uns oberste Priorität. Deswegen wird das Holz aus den heimischen Wäldern gewonnen und anschließend im Betriebsgebiet Schwarzenberg – Dorn zu Hackschnitzeln verarbeitet und mit einer eigenen Belüftungsanlage getrocknet. Durch den Einsatz dieses sorgsam verarbeiteten, heimischen Holzes schließt sich der regionale Energiekreislauf und wir können unsere Kunden mit nachhaltiger Wärme beliefern.

Sowohl die Kapazität der Heizkessel als auch das Leitungsnetz lassen in Zukunft weitere Hausanschlüsse zu. Auch die Lagerkapazitäten für das Hackgut wurden 2017 erhöht, indem eine neue Lagerhalle im Gewerbegebiet Dorn errichtet wurde.

Fernwärme

Mit dem Dorfheizwerk Schwarzenberg setzen wir ein klares Zeichen für den Klimaschutz, aber auch für unsere Region.

Dorf-Heizwerk Schwarzenberg

Inbetriebnahme: Herbst 2012
Abnehmer: 21 Hausanschlüsse (Wohn-, Geschäfts- und Gasthäuser sowie öffentliche Gebäude)
Brennstoff: feste Biomasse (Hackschnitzel)
Durchschnittliche Jahreserzeugung (Wärme): 1,2 Mio. kWh
Anschlussleistung gesamt: 1.450 kW
Netzlänge: 1.330 m
Brennstoffbedarf Biomasse: 1.600 SRM / Jahr
Leistung Biomassekessel:
Kessel 1: 500 kW, Kessel 2: 220 kW
Notversorgung und Spitzenlastabdeckung:
Ölkessel (610 kW)
Heizungspuffer: 10.000 l
Fassungsvermögen Hackschnitzellager mit Lufttrocknung: ca. 1.800 SRM

Fernwärme
  • Herbert Greber

    Herbert Greber

    Geschäftsführer

    +43 664 30 35 171

    energie@waelderbau.com

  • Seftone Schmid

    Seftone Schmid

    Holzannahme und –aufbereitung

    +43 664 39 64 112

  • Franz Raimund

    Franz Raimund

    Technik

    +43 664 85 47 217